Die Systemaufstellung ist eine Methode, mit der man wertvolle Informationen über die Zusammenhänge innerhalb eines Systems gewinnen kann, was einen unschätzbaren Vorteil bei der Lösung anstehender Probleme darstellt.

Der Kern der Systemaufstellung ist die Tatsache, daß die Stellvertreter, die sich in der Aufstellung auf die Systemposition einer Person stellen, Informationen über die Befindlichkeit der dargestellten Person empfangen. Sie beginnen, sich genau so zu fühlen wie die dargestellte Person. Man spricht von „Repräsentierender Wahrnehmung“. Offenbar gibt es ein energetisches Informationsfeld, in dem die Informationen über vergangene und gegenwärtige Ereignisse und über vergangene und gegenwärtige menschliche Beziehungen gespeichert sind.


Entdeckt und entwickelt wurde die Systemaufstellung vor über 30 Jahren für das Familiensystem von Bert Hellinger. Die Familienaufstellung setzte sich als anerkannte Psychotherapiemethode weltweit durch.


In der Folge wurde die Aufstellungsarbeit auf andere Systeme ausgeweitet z. B. berufliche Systeme, Unternehmen, Symtom- und Organsysteme, internationale Beziehungen und Ökosysteme.


Dr. Rauscher hat einige dieser neuen Systemaufstellungen mitentwickelt und vor allem die Symptomaufstellung und Traumaaufstellung perfektioniert. Die neueste Entwicklung ist die Schamanische Systemaufstellung, in der er die schamanich-energetische Heilmethode „Healing voices“ in die Aufstellungsarbeit integriert. Heute arbeitet Dr. Rauscher mit folgenden Aufstellungstypen:


Familienaufstellung

Symptomaufstellung

Organaufstellung

Schamanische Systemaufstellung

Systemische Traumaaufstellung (persönliches Trauma, kollektives Trauma)

Unternehmensaufstellung

Systemisches Coaching für Führungskräfte

Systemaufstellung internationaler Beziehungen

Ökologische Systemaufstellung (Beziehung Mensch - Natur)


Das Buch „Weiterbildung in Systemaufstellungen“ wurde 2003 veröffentlicht.


DR. MED. KARL-HEINZ RAUSCHER

Wir gehören alle zusammen

SYSTEMAUFSTELLUNGEN